AUFBAU UND SANIERUNG
HAUS F (FEILMAYR)
LINZ

Matthias Seyfert
Dietmar Moser

Thomas Schneider
Marco Stummer

03|2009 – 07|2011

AUSGANGSSITUATION

Im Mehrgenerationenwohnhaus haben die Älteren mit den Jüngeren die Geschosse getauscht. Die Älteren wohnen nun im Erdgeschoss nah zum Garten und zum Eingang, die Jüngeren wohnen oben. Das bestehende Steildach war reparaturbedürftig und wird abgerissen. Ein Dachaufbau deckt zusätzlichen Platzbedarf. Das gesamte Haus wird thermisch saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

ENTWURFSKONZEPT

Im 1. Obergeschoss wird der Grundriss neu strukturiert. Der Eingang, vier Zimmer und das Bad lassen sich im Bestand selbstverständlich unterbringen. Der zentrale Wohn-, Ess- und Kochraum ist groß, offen und nach Süden orientiert auf dem Dach. Die außen vorgehängte Treppe führt als spannender Aufstieg ins Obergeschoss. Die Öffnung des Raumes nach Süden wird ohne Kompromisse möglich. Der Fünfeckige Raum mit ansteigendem Dach ist fließend in Kochen, Essen und Wohnen unterteilt. Die Außenräume sind vielfältig. Der Dachaufbau stützt sich als Holzleichtbau auf den Bestandswänden auf. Mit einer Metallhaut umkleidet, liegt er als kristalliner Körper auf dem Dach. Er bildet eine Alternative zu den mit Gaupen ausgebauten Dächern.