UMBAU WOHNHAUS MARES
KEFERFELD

Dietmar Moser
Andreas Sturmberger

10|2001 – 11|2002

ENTWURFSKONZEPT

Ausschlaggebend für den Entwurf war in erster Linie der Bestand als Teil einer ehemaligen Arbeiterwohnsiedlung aus dem Jahr 1938, welche durch rigorose Bauvorschriften von Seiten der Linzer Baubehörde unter Ensembleschutz gestellt wurde.

Der Entwurfsgedanke bestand darin, jede gesetzliche vorgegebene Fluchtlinie als solche klar ablesbar zu definieren und baulich umzusetzen. Der Entwurf basiert auf einem Raster, welcher in Form eines Schnittbogens über sämtliche Außenflächen gelegt wurde. Alle Öffnungen, Vor- und Rücksprünge, Traufen und Firste wurden in diesem Raster aufgenommen.

Im Inneren wird dem räumlich sehr eingeschränkten Volumen durch die Licht- und Wegeführung eine von außen nicht vermutete Großzügigkeit verliehen.